Beiträge unter dem Stichwort Pressespiegel

Hagen, 4.7.17 – Die Westfalenpost berichtet am Dienstag auf ihrer Schulseite über den erfolgreichen ersten  Abschlussjahrgang der HagenSchule. Sina Hohmann, Max Hammermann und Daniel Zdravevski stehen dabei stellvertretend für ihren gesamten Jahrgang.

Herzlichen Glückwunsch!

bild-160703-max-sina-daniel-hagenschule-img_3458-edited

Erfolgreiche Zehner an der Hagen-Schule

Nächster Schritt ist die eigene Oberstufe

Eppenhausen. Große Freude herrschte bei den Schülern sowie im Pädagogischen Team der Hagen-Schule, als klar war, dass alle Zehntklässler die zentrale Abschlussprüfung bestanden haben, fast alle sogar mit Qualifikation für die Oberstufe. „Wir haben mit der Gründung der Hagen-Schule einen großen Schritt hin zu einem individuellen und ganzheitlichen Lernen gewagt und dieses Ergebnis zeigt, dass es wichtig und erfolgreich ist, ein anderes Bildungsangebot zu machen”, sagte Alexander Flieger, geschäftsführender Schulleiter und Mitbegründer der Hagen-Schule, am Montag, „Getreu unserem Motto ,erfolgreich anders‘ haben wir diesen Weg unbeirrbar beschritten und sind Tendenzen zu ‘alter Schule’ immer wieder begegnet. Der nächste Schritt für uns ist eine eigene Oberstufe mit Abitur”, fügte er hinzu.

Zukunft beim FC Bayern

„Die Freiheit, die einem hier beim Lernen geschenkt wird, ist ganz wichtig“, sagte Schüler Max Hammermann, der später im Hotelmanagement arbeiten möchte: „Ich konnte mich in die Themen reinknien, die mir Freude gemacht haben.“ Mitschüler Daniel Zdravevski strebt eine Karriere als Basketball-Profi an, im Sommer fängter beim FC Bayern München als Nachwuchsspieler an: »Als Sportler hatte ich an der Schule die perfekte Möglichkeit, meinem Sport nachzugehen und mich auf das Basketball-Training zu konzentrieren, ohne dass dadurch das Lernen zu kurz gekommen ist.“

Link zur pdf-Datei

Veröffentlicht: 04.07.2017
Kategorie: Nachrichten
Stichwort: , ,

Hagen, 18.5.17 – Der Hagener Stadtanzeiger berichtet in seiner aktuellen Ausgabe über den bevorstehenden „Tag der Offenen Tür“ am kommenden Sonntag.

Stadtanzeiger, 18.5.17

Stadtanzeiger, 18.5.17

Veröffentlicht: 19.05.2017
Kategorie: Nachrichten
Stichwort: ,

Veröffentlicht: 08.06.2016
Kategorie: Allgemein, Nachrichten
Stichwort:
Justus Hecker beider Zwischenrunde des Pangea-Wettbewerbs in Dortmund

Justus Hecker bei der Zwischenrunde des Pangea-Wettbewerbs in Dortmund

Hagen, 18.5.2016 – Die Westfalenpost hat in Ihrer Ausgabe vom 18. Mai 2016 über den Mathe-Erfolg eines HagenSchülers beim bundesweiten Pangea-Wettbewerb berichtet. Justus Hecker hat die Zwischenrunde erreicht und in Dortmund die nächste Teststufe geschrieben.

Wir gratulieren herzlich zu diesem Erfolg.

Der Link führt zum Artikel: Auszug der Schulseite der Westfalenpost vom 18. Mai 2016

 

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht: 19.05.2016
Kategorie: Allgemein
Stichwort: , , ,

Hagen, 26.4.16 – Am Dienstag hat der WDR über die HagenSchule berichtet.

 

Veröffentlicht: 27.04.2016
Kategorie: Nachrichten
Stichwort: , ,

WDR zeigt Unterricht an der HagenSchule

Hagen, 25.4.2016 – Ein Team des WDR-Fernsehens war am Montagmorgen für Dreharbeiten an der HagenSchule zu Gast. Der Beitrag soll am Dienstag, 26. April, um 19:30 Uhr in der WDR-Lokalzeit ausgestrahlt werden.
WDR-Autorin Catherine Jaspard ging am Montag an der HagenSchule den Merkmalen privater Schulen und der Entscheidungsgründe der Eltern für eine Schule in freier Trägerschaft auf den Grund. Sie filmte HagenSchüler der Europa-Lerngruppen und deren Lernbegleiter bei der “Arbeit”, sprich im Unterricht, und ließ auch Eltern zu Wort kommen. Schulpflegschaftsvorsitzende Bettina Schulte, Michael Tropp, Vater eines Erstklässlers, und Aufsichtsratsvorsitzende Sibylle Hecker standen der Autorin Rede und Antwort. Jaspard: “Ich lege Wert darauf zu zeigen, dass hier die Individualität wichtig ist.” Dies sei für viele Eltern offenbar einer der wichtigsten Gründe, ihr Kind nicht auf eine Regelschule, sondern eine private Ersatzschule zu schicken.
Grund für den Besuch in Hagen war die Reaktion von Udo Beckmann, Bundes-Vorsitzender des VBE (Verband Bildung und Erziehung), auf eine Statistik, die IT-NRW vor einigen Tagen veröffentlicht hatte. Demnach ist die Zahl der Schüler an privaten Ersatzschulen im laufenden Schuljahr um 0,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr angestiegen, während die Gesamtzahl der Schüler um 1,1 Prozent abgenommen hat. Beckmanns Folgerung: „Eltern sind offenbar mit dem öffentlichen Schulwesen nicht zufrieden und sorgen sich, dass ihre Kinder aufgrund zu großer Klassen und ohne ausreichendes Personal nicht hinreichend gefördert werden können.“ Dies berge aber die Gefahr einer Spaltung der Gesellschaft, weil sich nicht jeder den Besuch einer privaten Ersatzschule leisten könne.
Am Dienstagabend leiten die Filmausschnitte und Interviews aus der HagenSchule das Gespräch mit Udo Beckmann im WDR-Studio ein.

Der WDR drehte an der HagenSchule für einen Beitrag über Privatschulen

Der WDR drehte an der HagenSchule für einen Beitrag über Privatschulen

Der WDR drehte an der HagenSchule für einen Beitrag über Privatschulen

Der WDR drehte an der HagenSchule für einen Beitrag über Privatschulen

Der WDR drehte an der HagenSchule für einen Beitrag über Privatschulen

Der WDR drehte an der HagenSchule für einen Beitrag über Privatschulen

Veröffentlicht: 25.04.2016
Kategorie: Nachrichten, Termine
Stichwort: , , ,

Über den Tec-Day berichtete auch die Westfalenpost am 22.3.16 – Bitte hier klicken!

Hagen, 8.3.16 – Werkbank statt Schulbank – so lautete an jeweils einem Tag in dieser Woche das Motto für zwei Lerngruppen der HagenSchule. Die Schüler und Schülerinnen der Amerika-Lerngruppen (Jahrgangsstufe 7 bis 9) nutzten den Tec Day der Südwestfälischen Industurie- und Handelskammer (SIHK), um zahlreiche, vor allem gewerbliche Ausbildungsberufe kennen zu lernen.

Justin bringt einen Stahlcoil mit dem Hammer in Form.

Justin bringt einen Stahlcoil mit dem Hammer in Form.

Nach der Begrüßung durch Karl-Josef Reuther, Leiter der Stabsstelle “Schule – Wirtschaft” bei der SIHK, und Marco Luciani, Ausbildungsleiter des gastgebenden Unternehmens C.D. Wälzholz KG in Hohenlimburg, ging’s auch gleich in die Praxis. Ob Elektroniker, Industriemechaniker, Verfahrensmechaniker oder Werkstoffprüfer: die Jugendlichen konnten in viele technische Ausbildungsberufe hineinschnuppern. Und dabei stand nicht nur zuschauen, sondern vor allem anpacken und ausprobieren im Vordergrund. Sieben Unternehmen hatten insgesamt acht Stationen aufgebaut, von denen die Jungen und Mädchen jeweils vier ausgiebig testen konnten. “Das hat Spaß gemacht”, zog Izel Islak (14) am Ende des Tages ein positives Fazit. “Vor allem, dass wir die Produkte behalten durften.” Dies galt z.B. für einen kleinen Bandstahl-Coil auf einer Holzpalette, den die Schüler bei der Bilstein Group anfertigen konnten. Oder einen Flaschenöffner aus Metall, der unter der Anleitung von Mitarbeitern der Firma BWS aus Iserlohn entstand. Aber welches Material benötige ich dafür? Muss ich vorher eine Zeichnung machen? Wie sieht ein Fertigungsplan aus? Und wie wird aus dem Rohling nach entgraten, stanzen, bohren und polieren schließlich der fertige Flaschenöffner? Die Schüler durchliefen in einer guten Stunde einmal den kompletten Fertigungsprozess.

Alessandro sägt Holzleisten für eine Palette.

Alessandro sägt Holzleisten für eine Palette.

Besonders beliebt bei den HagenSchülern: Der Smart des Autohauses Mercedes Jürgens. Hier stand unter anderem ein Reifenwechsel auf dem Tagesplan. “Ich könnte mir durchaus vorstellen, später eine Ausbildung zum Kfz-Mechaniker zu absolvieren”, stellten Daniel Zdravevski (14) und Nick Weber (13) im Anschluss fest.

Gastgeber C.D. Wälzholz hatte gleich zwei Stationen vorbereitet: Die Produktion eines Kleiderhakens und die Reparatur eines Rasenmäher-Motors. Bei Thyssen Krupp drehte sich im wahrsten Sinne des Wortes alles um die Produktion eines Kreisels aus Aluminium. Die Firma Hawker bastelte mit den Jugendlichen mit Platinen, Dioden und Lötkolben ein eigenes kleines Lichterspiel. Und am Stand der Firma Bosch Sicherheitstechnik schließlich konnten die Besucher eine Alarmanlage nachbauen.

Am Ende des Tages erhielt jeder Teilnehmer ein Zertifikat. Nach der Premiere des Tec Days im Mai 2015 verzeichnete Marco Luciani im Laufe der vergangenen zehn Monate allein bei C.D. Wälzholz rund 20 Praktikanten mit einem solchen Zertifikat – die Veranstaltung hat sich also schon jetzt bewährt. Das zeigt auch die Entwicklung der Teilnehmerzahlen: waren es bei der eintägigen Premiere noch rund 60 Schüler von acht Schulen, haben sich in diesem Jahr 222 Schüler von 15 Schulen angemeldet. Deshalb wurde die Veranstaltung auf gleich vier Tage ausgeweitet.

Izel erhält Tipps für die Reparatur eines Rasenmähermotors.

Izel erhält Tipps für die Reparatur eines Rasenmähermotors.

Marisa schraubt einen Rasenmähermotor zusammen.

Marisa schraubt einen Rasenmähermotor zusammen.

Daniel misst die Teile für eine kleine Holzpalette aus.

Daniel misst die Teile für eine kleine Holzpalette aus.

Nick (r.) und Justin wickeln einen Stahlseil auf.

Nick (r.) und Justin wickeln einen Stahlcoil auf.

Veröffentlicht: 14.03.2016
Kategorie: Allgemein, Unterricht
Stichwort: , , , ,
HagenSchule