Veröffentlicht: 11.10.2014
Stichwort:

Was macht die HagenSchule aus? Was muss ich als Vater oder Mutter über die HagenSchule wissen? Eine Übersicht über die wichtigsten Grundlagen finden Sie in den “20 Fragen an die HagenSchule”

 

g+

Veröffentlicht: 22.02.2013
Stichwort: , ,

Hagen, 19.12.2014 – “Jetzt könnte wirklich langsam Weihnachten kommen” – Pfarrerin Christine Kress freute sich, beim Weihnachtsgottesdienst der HagenSchule neben den Schülern und Lernbegleitern auch zahlreiche Eltern in der Matthäus-Kirche begrüßen zu können. Das Thema Licht spielte eine wichtige Rolle bei diesem Gottesdienst. Ob bei der Geschichte “Philipp und sein Licht”, aufgeführt von der Theatergruppe, oder das Lied “Tragt in die Welt nun ein Licht”, zu dem Kinder der Europa-Lerngruppen einen Lichtertanz aufführten: Das Motto des Gottesdienstes “Von der Dunkelheit zum Licht” fand sich immer wieder. Der Chor der HagenSchule trug zwei Weihnachtslieder vor, Victoria Schulte erzählte die Weihnachtsgeschichte aus dem Lukas-Evangelium, und mehrere Schüler aus den Europa-Lerngruppen sprachen einige Fürbitten. Zum Auszug aus der Kirche sangen alle gemeinsam noch spontan das Lied “Oh du Fröhliche”.DSC_5980 DSC_5985 DSC_5990 DSC_5991 DSC_5994 DSC_5998 DSC_6000 DSC_6006 DSC_6008 DSC_5978

Veröffentlicht: 19.12.2014
Stichwort:

Hagen, 17.12.14 – Zum Abschluss der Epoche “Wir und das Feuer” ging’s für die Schüler und Schülerinnen der beiden Afrika-Klassen in der letzten Woche vor den Weihnachtsferien nach Herne. Dort stand ein Besuch im Archäologischen Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) auf dem Programm. Die Schüler erlebten eine Zeitreise durch die Jahrhunderte, z.B. zum Feuermachen in der Steinzeit mit Feuersteinen. Außerdem gab’s einen Einblick in viele alte Tätigkeiten, z.B. in die Anfänge der Landwirtschaft oder in alte Handwerksberufe. In einer echten Kirche wurden sogar alte Kirchengesänge vorgespielt.

Im Umspannwerk in Recklinghausen gab’s in einer alten Straßenbahn viele Informationen zum Leben in der Mitte des 20. Jahrhunderts. Auch hier konnten die Schüler viele alte Gegenstände vom Telefon über die Küchenmaschine bis hin zum alten Kinosaal bestaunen. Weil die Besichtigung so spannend war, verpassten die Marokko-Schüler sogar ihren Bus und kamen deshalb erst mit einer halben Stunde Verspätung wieder an der Schule an.

 

Veröffentlicht: 17.12.2014
Stichwort:

Hagen, 7.12.14 – Die Mitgliederzeitschrift “Südwestfälische Wirtschaft” der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK) berichtet in ihrer aktuellen Ausgabe über die Verleihung des Wissenspreises an die HagenSchule.

Der folgende Link führt zum Beitrag: Südwestfälische Wirtschaft, Dezember 2014

Veröffentlicht: 08.12.2014
Stichwort: ,

Hagen, 2.12.14 – Die Westfalenpost berichtet in ihrer Ausgabe vom 2. Dezember 2014 über die Aktion “Weihnachten im Schuhkarton”, bei der Kinder der HagenSchule sich beteiligt haben.

Weihnachten im Schuhkarton

WP 2.12.14

Veröffentlicht: 03.12.2014
Stichwort: , ,

Hagen, 30.11.14 – Einige besonders engagierte Eltern machten am Samstag beim Lichtermarkt in Hohenlimburg Werbung für die HagenSchule.DSC_5828Bei Temperaturen nahe dem Gefrierpunkt boten sie von 11 bis 21 Uhr zahlreiche Artikel an, die beim Adventszauber eine Woche zuvor an der Schule nicht an den Mann bzw. die Frau gebracht werden konnten, weil im Vorfeld so viele Dinge hergestellt worden waren. So konnten die Besucher des Lichtermarktes noch unter Adventskränzen, Tischlichtern, Weihnachtskarten, Keksen und vielem mehr auswählen. Selbstverständlich wurde auch das ein oder andere Gespräch mit interessierten Eltern geführt. Der Erlös des Tages kommt ebenfalls dem Projekt “Gewaltfrei lernen” zugute.

 

 

DSC_5833 DSC_5834 DSC_5831 DSC_5830

DSC_5828
Veröffentlicht: 01.12.2014
Stichwort: ,

Hagen, 21.11.14 – Zum ersten Mal hatte die HagenSchule für den vergangenen Freitag zum Adventszauber eingeladen – und etliche Besucher ließen sich diese Chance nicht entgehen. Unter dem Motto „Genießen, bummeln, kennenlernen“ gab’s neben dem obligatorischen Café, das die ältesten Schüler komplett in Eigenregie betreuten, auch zahlreiche Verkaufsstände.

Bunte Geschenke empfingen die Gäste gleich am Eingang.

Bunte Geschenke empfingen die Gäste gleich am Eingang.

Schüler und Eltern hatten wochenlang im Unterricht, abends und an den Wochenende gebastelt und gebacken. Und so fanden die Besucher liebevoll dekorierte Stände unter anderem mit Schlüsselanhängern aus Filz, Tischkerzen, großen, weihnachtlich gestalteten Glasvasen, selbstbemalten Futterglocken für Vögel, marmorierten Dauerkalendern, Tischbändern oder auch unzähligen Tüten mit den unterschiedlichsten Keksen. In einem Raum konnten die Besucher nicht nur fertige Adventskränze erstehen, sondern auf Wunsch auch ganz individuell ihren eigenen Kranz gestalten.

Schon im Eingangsbereich wurden die Gäste von einem großen, geschmückten Christbaum empfangen, unter dem etliche bunte Überraschungs-Geschenke lagen, die reißenden Absatz fanden. Und nur wenige Meter weiter empfing der Schulchor die Besucher mit Advents- und Weihnachtsliedern. Einer der Höhepunkte des Adventszaubers waren die beiden Aufführungen der Theater-AG. Sie hatten das selbstgeschriebene Stück “Das verrückte Märchen” einstudiert.

Lilliett Hilker (r.) hatte mit ihrer Freundin eine Krippe als Dekoration gebastelt.

Lilliett Hilker (r.) hatte mit ihrer Freundin eine Krippe als Dekoration gebastelt.

Für alle, die den ersten Adventszauber an der HagenSchule verpasst haben, bietet sich am kommenden Samstag, 29. November, noch einmal die Chance, sich mit hübschen, selbstgemachten Weihnachtsgeschenken einzudecken. Dann ist die HagenSchule mit einem Stand beim Hohenlimburger Lichtermarkt vertreten.

 

 

 

 

Der Schulchor sang adventliche und weihnachtliche Weisen.

Der Schulchor sang adventliche und weihnachtliche Weisen.

Selbstgemachte Marmelade in verschiedenen Geschmacksrichtungen.

Selbstgemachte Marmelade in verschiedenen Geschmacksrichtungen.

Adventskränze zum Kaufen und Selbstgestalten.

Adventskränze zum Kaufen und Selbstgestalten.

Zwei kleine Hexen beim Theaterstück.

Zwei kleine Hexen beim Theaterstück.

Schneewittchen (Beverly Enselmann(links) und Rapunzel (Melina Schulte).

Schneewittchen (Beverly Enselmann(links) und Rapunzel (Melina Schulte).

Eine selbstgebastelte Krippe als Dekoration.

Eine selbstgebastelte Krippe als Dekoration.

Der Schulchor sorgte für den musikalischen Rahmen.

Der Schulchor sorgte für den musikalischen Rahmen.

Die Mitglieder des Schulchores waren mit vollem Elan bei der Sache.

Die Mitglieder des Schulchores waren mit vollem Elan bei der Sache.

Das Publikum war von der Theateraufführung begeistert.

Das Publikum war von der Theateraufführung begeistert.

Eine große und zwei kleine Hexen.

Eine große und zwei kleine Hexen.

Auch Schmuck gehörte zum Angebot der Verkaufsstände.

Auch Schmuck gehörte zum Angebot der Verkaufsstände.

Die Kuchentheke war adventlich geschmückt.

Die Kuchentheke war adventlich geschmückt.

Selbstbemalte Futterglocken standen zum Verkauf.

Selbstbemalte Futterglocken standen zum Verkauf.

Die Eltern hatten unzählige Tüten mit selbst gebackenen Keksen gefüllt.

Die Eltern hatten unzählige Tüten mit selbst gebackenen Keksen gefüllt.

Auch Marmelade hatten die Eltern selbst gekocht.

Auch Marmelade hatten die Eltern selbst gekocht.

DSC_5602

Eine Mutter hatte kleine Kunstwerke aus Loom-Bändern hergestellt.

Eine Mutter hatte kleine Kunstwerke aus Loom-Bändern hergestellt.

Eine Mutter hatte kleine Kunstwerke aus Loom-Bändern hergestellt.

Eine Mutter hatte kleine Kunstwerke aus Loom-Bändern hergestellt.

Es gab auch selbstgemachte Schals.

Es gab auch selbstgemachte Schals.

Zum Angebot gehörten Dekoartikel in den unterschiedlichsten Formen.

Zum Angebot gehörten Dekoartikel in den unterschiedlichsten Formen.

In der hauseigenen Druckerei entstanden im Vorfeld individuelle Weihnachtskarten.

In der hauseigenen Druckerei entstanden im Vorfeld individuelle Weihnachtskarten.

Marmorierte Kugeln für den Christbaum.

Marmorierte Kugeln für den Christbaum.

Dekogläser mit Teelichtern.

Dekogläser mit Teelichtern.

Tisch- und Türbändern fanden neue Besitzer.

Tisch- und Türbänder fanden neue Besitzer.

Selbstgebastelte Tischlichter in allen möglichen Farben.

Selbstgebastelte Tischlichter in allen möglichen Farben.

Aus Filz entstanden diese Schlüsselanhänger.

Aus Filz entstanden diese Schlüsselanhänger.

Auch Jutebeutel wurden mit weihnachtlichen Motiven verziert.

Auch Jutebeutel wurden mit weihnachtlichen Motiven verziert.

Carlene Kalthaus bot bunte Armbändern aus Loom-Bändern an.

Carlene Kalthaus bot bunte Armbänder aus Loom-Bändern an.

Veröffentlicht: 24.11.2014
Stichwort: ,

image00Am 21. November erstmals Adventsbasar an der HagenSchule

Hagen, 14.11.14 – Zum ersten Mal lädt die HagenSchule für Freitag, 21. November, zu einem „Adventszauber“ ein. Unter dem Motto „Genießen, bummeln, kennenlernen“ können die Besucher von 14 bis 17 Uhr in der stimmungsvoll geschmückten Schule an der Lützowstraße 125 die Verkaufsstände besuchen. Dafür haben Schüler und Eltern in den vergangenen Wochen sowohl im Unterricht als auch abends und am Wochenende gemeinsam gebastelt. Dabei sind viele bezaubernde Dinge zum Verschenken und Genießen entstanden, z.B. Schlüsselanhänger aus Filz, marmorierte Dauerkalender, Weihnachtskarten aus der „Haudruckerei“ oder leckere Marmelade.141112 Marmorieren Lea

Wer möchte, kann auch ganz gemütlich bei Kaffee, Punsch, Waffeln und Kuchen zusammensitzen oder künstlerische Darbietungen der Schüler erleben. Der Adventszauber bietet eine entspannte Gelegenheit, Schüler, Lehrer und Eltern zu treffen und sich aus erster Hand über die HagenSchule zu informieren. Außerdem führt die Theater AG um 14.30 und 15.30 Uhr zweimal “Das verrückte Märchen” auf. Weitere Infos über die HagenSchule und das derzeit laufende Anmeldeverfahren für das Schuljahr 2015/16 finden Sie auf diesen Webseiten und unter: www.hagenschule.info/pv

 

 

 

 

Unter dem folgenden Link finden Sie  das Einladungsplakat und Handzettel zur Verteilung: 141121 Adventszauber Flyer

Veröffentlicht: 14.11.2014
Stichwort: , , , , ,