Veröffentlicht: 11.10.2014
Stichwort:

Was macht die HagenSchule aus? Was muss ich als Vater oder Mutter über die HagenSchule wissen? Eine Übersicht über die wichtigsten Grundlagen finden Sie in den „20 Fragen an die HagenSchule“

 

g+

Veröffentlicht: 22.02.2013
Stichwort: , ,

Hagen, 26.9.15 – Informationen zur Montessori-Schule und zuvor indisches Curry zugunsten eines indischen Waisenhauses sind die Eckpunkte für den kommenden Donnerstagabend, 29.9.16, ab 18:00 Uhr an der HagenSchule. Die private Schule in der Lützowstraße 125 unterstützt das christliche Waisenhausprojekt DFNO in der indischen Provinz Andrah Pradesh, das von der Familie von Raj Kumar Nagandla seit Jahren geführt wird und nun einen Neubau erhält. Herr Kumar Nagandla, der an der HagenSchule arbeitet, bereitet das indische Essen mit Schülerinnen und Schüler vor und wird die Spenden für das Waisenhaus direkt weiterleiten.

Um 19:00 Uhr startet die Infoveranstaltung, bei der sich Eltern über die Montessori-Pädagogik an der HagenSchule sowie die laufende Aufnahme für Schulstarter und Querwechsler der 1.-6. Jahrgangsstufe informieren können.

Der Infoabend gehört zum dreistufigen Aufnahmeverfahren der HagenSchule. Es folgen ein Aufnahmegespräch und ein Eltern-Seminar. Für die Veranstaltung und die Aufnahme für die Jahrgangsstufe 1 bis 6 können sich Interessierte jetzt online vormerken.

Für die Teilnahme wird um Online-Anmeldung gebeten: www.hagenschule.info/vormerkung

Veröffentlicht: 27.09.2016
Stichwort: , ,
"Geschichte des Geldes" auf der Internetseite der Märkischen Bank

„Geschichte des Geldes“ auf der Internetseite der Märkischen Bank

Hagen, 16.9.16 – Wie viel sind 50 Millionen Euro oder gibt es auch Geldscheine in mit Milliarden? Und wie ist Geld eigentlich entstanden? Auf diese und andere Fragen hatte Jörg Burghardt am Mittwoch Antworten für die Schülerinnen und Schüler der Europa-Lerngruppen. Er erklärte, wie sich das Geld entwickelt und verändert hat – vom Tauschgeschäft bis zum Gewichtsgeld, von der Münze bis zum Papiergeld und von der Bankkarte bis zum Zahlungsverkehr über das Internet.
Die Märkische Bank eG hat als Bildungspartner der HagenSchule diesen Vortrag unterstützt und berichtet darüber auf ihrer Internetseite.

Nächster Termin: So., 25.9.16, 14-16 Uhr, Tag der Offenen Tür

Veröffentlicht: 16.09.2016
Stichwort: , ,
Montessori-Pädagogen der HagenSchule

Montessori-Pädagogen der HagenSchule

Hagen, 11.9.16 – „Hilf mir, es selbst zu tun!“ Diesen Grundsatz hat sich die HagenSchule als private, ökumenische Montessori-Schule an der Lützowstraße in Hagen auf die Fahnen geschrieben. Um diesen Anspruch, den die italienische Ärztin Maria Montessori schon vor fast 100 Jahren formuliert hat, zu erfüllen, bilden sich die Pädagogen der HagenSchule stetig weiter. Drei neue Mitarbeiter starten in den kommenden Tagen ihre Montessori-Fortbildung. Weitere zehn Mitglieder des pädagogischen Teams sind derzeit in der Ausbildung zum Montessori-Diplom oder haben die rund zweijährige Zusatzausbildung bereits absolviert.

„Für uns ist es wichtig, dass sich alle Mitarbeiter im pädagogischen Team regelmäßig fortbilden“, erläutert Alexander Flieger, Geschäftsführender Schulleiter und Mitbegründer der Privatschule. „Nur so können wir unserem Anspruch gerecht werden, Kinder fit für das Leben zu machen.“

Eine der stärksten Veränderungen für Pädagogen, insbesondere wenn sie in klassischen Schulformen ausgebildet wurden, ist es, sich auf die Interessen und Neigungen eines Kindes einzulassen und diese zu fördern. In den altersgemischten Lerngruppen an der HagenSchule ist es für Kinder vollkommen normal, dass sich zum Beispiel ein Kind mit den mathematischen Grundfertigkeiten beschäftigt und ein anderes in der gleichen Lerngruppe bereits Wurzeln zieht oder an logischen Kniffeleien arbeitet. So wird kein Kind unterfordert oder bleibt auch nicht wegen Überforderung auf der Strecke.

In der Montessori-Diplom-Fortbildung erwerben die Pädagogen zudem Unterrichtskompetenzen in Mathematik, Deutsch, Fremdsprachen und weiteren Fachgebieten, um Kinder in allen Bereichen optimal unterstützen zu können.

Informieren Sie sich am Tag der Offenen Tür am Sonntag, 25. September 2016, 14-16 Uhr, Lützowstr. 125, 58095 Hagen

Veröffentlicht: 11.09.2016
Stichwort: , , , , ,

HagenSchule – erfolgreich anders!

Wir laden ein, mehr über die HagenSchule und das, was Montessori-Pädagogik zu einem besonderen Unterrichtskonzept macht, zu erfahren. Erleben Sie live, wie Lernen bei uns funktioniert. Tauschen Sie sich im Elterncafé aus mit Pädagogen und Eltern, deren Kinder bereits an der HagenSchule lernen. Für Kinderbetreuung ist gesorgt.

Für Schulanfänger und künftige 5.-Klässler im Schuljahr 2017/18 oder für Querwechsler aus anderen Jahrgangsstufe können Sie an diesem Tag bereits ein Aufnahmegespräch vereinbaren.

HagenSchule, Lützowstr. 125, 58095 Hagen – Eingang Brahmsstraße

Kommen Sie und erleben Sie wie Schülerinnen und Schüler erfolgreich anders lernen.

 

Veröffentlicht: 04.09.2016
Stichwort:

Hagen, 21.8.2016 – Mit einem bewegenden Einschulungsgottesdienst in der Matthäuskirche hat am Sonntag das neue Schuljahr für rund 20 Schülerinnen und Schüler an der HagenSchule begonnen. Sowohl Schulanfänger und Schüler, die im vergangenen Schuljahr an die Schule gekommen sind, empfingen von Pfarrerin Christine Kress und Gemeindereferentin Catherine Bings im Rahmen des Gottesdienstes den Segensspruch „Ich will Dich segnen, und Du sollst ein Segen sein“.

Im Anschluss lernten die neuen HagenSchüler ihre Lerngruppe kennen, bevor am Donnerstag für die Schulanfänger der reguläre Unterricht beginnt. Schulstart für die übrigen Schülerinnen und Schüler ist der Mittwoch.

Wir wünschen allen Schulstartern einen gesegneten Beginn ihrer Schulzeit.

Bei einem Tag der offenen Tür informiert die HagenSchule am 25. September 2016 ab 14:00 Uhr über das besondere Lernkonzept der einzigen Montessori-Schule der Region.
STG_4947160821GruppeSTG_5898-1024x683

Veröffentlicht: 21.08.2016
Stichwort: , , , , ,

Hagen, 15.8.16 – Mit einer großen Planungskonferenz ist das pädagogische Team der HagenSchule in die Vorbereitung des neuen Schuljahres gestartet.Eine wesentliche Neuerung wird der künftig jeden Freitag statt findende Projekttag sein, bei dem lebenspraktische Kompetenzen mit viel Praxisbezug vermittelt werden.

Erster Höhepunkt des Jahresist der Einschulungsgottesdienst für die neuen Schülerinnen und Schüler am kommenden Sonntag in der Matthäus-Kirche.

Bis dahin wünschen wir allen Schülerinnen, Schülern, Eltern und Mitarbeitern noch einen guten und erholsamen Ferienausklang.


Rosenbusch an der HagenSchule

Veröffentlicht: 15.08.2016
Stichwort:

Hagen, 7.7.2016 – Fünf Tage lang wurde an der HagenSchule gemalt und gebastelt, gehämmert und geschraubt, gekocht und gebacken – die Projektwoche macht‘s möglich!

Aus insgesamt zehn Projektgruppen konnten die Schüler im Vorfeld ihren Favoriten auswählen. Alles drehte sich um das Thema „Umwelt- und Klimaschutz“. Dabei gab‘s ebenso „vergängliche“ Projekte (Kochen und Backen) wie nachhaltige (Treppenhausgestaltung, Herstellung eines Malwagens). Allen gemeinsam war, dass die praktische Arbeit im Vordergrund stand.

Der Malwagen wird nach den Ferien auch im Unterricht zum Einsatz kommen.

Der Malwagen wird nach den Ferien auch im Unterricht zum Einsatz kommen.

Ob Bestimmung von Wildkräutern und heimischen Insekten, künstlerisches Recycling von ausgedienten Alltagsgegenständen oder intuitives Bogenschießen: Die Schüler konnten fünf Tage lang viele neue Erfahrungen sammeln. Dazu gehörte auch der Umgang mit Hammer, Säge und Bohrer in der Projektgruppe „Malwagen“. Hier stellten die Schüler aus alten Holzpaletten einen Malwagen her, der nach den Ferien auch im Unterricht zum Einsatz kommen wird. Ebenfalls nachhaltig: Das Projekt „Treppenhaus-Collage“. Die Teilnehmer strichen das hintere Treppenhaus mit hellblauer Farbe und dekorierten es anschließend mit selbst hergestellten Bildern. Nun ist jede Ebene (Europa, Afrika und Amerika) auch im Treppenhaus eindeutig zu erkennen.

Im Projekt „Kochen und Backen“ wurde beim Einkauf ebenfalls auf umweltfreundliche Zutaten geachtet. Um ein besseres Gefühl für den eigenen Körper und die Umwelteinflüsse von ging es bei der Projektgruppe „Yoga“. Zwei Gruppen beschäftigten sich auch mit den Themen „Zeitung“ und „Papier“, unter anderem die Herstellung von Recycling-Papier, und erstellten dabei unter Grußkarten aus selbstgeschöpftem Papier, eine achtseitige Dokumentation der Projektwoche (natürlich gedruckt auf Recyclingpapier) und einen Videofilm über die Aktivitäten während der fünf Tage.

Die Mitglieder der Yoga-Gruppe stellen ihren Namen dar.

Die Mitglieder der Yoga-Gruppe stellen ihren Namen dar.

Mira gestaltet aus "Müll" ein neues Kunstwerk.

Mira gestaltet aus „Müll“ ein neues Kunstwerk.

Aus Holz entsteht ein Rahmen für ein Bienenhotel.

Aus Holz entsteht ein Rahmen für ein Bienenhotel.

Kisha bastelt ein Bild aus gepressten Pflanzen.

Kisha bastelt ein Bild aus gepressten Pflanzen.

Maja und Isabel gestalten ein Plakat für die Treppenhaus-Collage.

Maja und Isabel gestalten ein Plakat für die Treppenhaus-Collage.

Beim "Up-Cylcing" entsteht aus alten Dingen neue Kunst.

Beim „Up-Cycling“ entsteht aus alten Dingen neue Kunst.

Aus kleingerissenen Papierschnipseln wird eigenes Papier geschöpft.

Aus kleingerissenen Papierschnipseln wird eigenes Papier geschöpft.

Mit vollem Einsatz werden die Holzpaletten für den Malwagen auseinander genommen.

Mit vollem Einsatz werden die Holzpaletten für den Malwagen auseinander genommen.

Tom bastelt seinen eigenen Pfeil für das Bogenschießen.

Tom bastelt seinen eigenen Pfeil für das Bogenschießen.

Hannah näht ein Herz aus Stoffresten.

Hannah näht ein Herz aus Stoffresten.

Veröffentlicht: 08.07.2016
Stichwort: , ,
HagenSchule